Mit Käse


Grünes Hühnercurry by annoyedkitten
November 12, 2011, 14:13
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Wie versprochen nun auch ein leckeres Curryrezept zu der Currypaste. Man kann hierbei wie immer die Gemüse ganz nach Geschmack anpassen.
Ich finde grüne Gemüse ergeben dabei einfach das schönste Gesamtbild, das Auge ist ja mit,  aber auch Möhre, Blumenkohl oder Aubergine schmeckt darin sehr gut. Möhren oder Blumenkohl sollten dann aber vor dem anderen Gemüse zugegeben werden, da beide etwas länger kochen.

Weiterlesen

Advertisements


Huhn Marengo by annoyedkitten
Oktober 27, 2011, 12:37
Filed under: Französische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , , , ,

Huhn Marengo ist ein französisches Gericht, dass angeblich von Napoléons Koch für diesen nach der Schlacht von Marengo aus schnell zusammengesuchten Zutaten zubereitet wurde.
Es besteht aus Huhn in einer Tomaten-Weißweinsauce mit Pilzen und Kräutern. Traditionell gibt es dazu geröstetes Weißbrot, aber man kann es natürlich auch mit Reis oder Nudeln servieren.

Weiterlesen



Huhn in Pilz-Weinsauce by annoyedkitten
Oktober 11, 2011, 22:52
Filed under: Low-Carb, Mediterrane Küche | Schlagwörter: , , , , ,

Dies ist ein ziemlich schnelles und unkompliziertes Hühnergericht mit einer Sauce aus Champignons und Rotwein.

Es ist eine Abwandlung des italienischen Huhn Marsala, bei dem die Sauce aber namensgebend mit Marsala hergestellt wird. Da ich kaum Alkohol trinke macht für mich die Anschaffung solcher spezieller Alkoholika für ein Gericht kaum Sinn, aber auch mit normalem Rotwein schmeckt es sehr gut.

Weiterlesen



Hühnersuppe by annoyedkitten
August 23, 2011, 14:35
Filed under: Low-Carb, Suppe | Schlagwörter: , , , , ,

Ich hatte ja schon mal eine einfache Version der Hühnersuppe gepostet, die man mit wenig Zutaten und Zeit herstellen kann. Diese hier ist das Original, und dauert recht lange, schmeckt aber um Längen besser. Man kann die Brühe natürlich auch am Tag vorher zubereiten, oder große Mengen vorbereiten und die Überreste einfrieren.

Weiterlesen



Mangocurry by annoyedkitten
August 15, 2011, 13:14
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , ,

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Tagen kaum Lust hatte zu kochen. Zudem war ich auch häufig mit Freunden essen, so dass ich auch wenig Notwendigkeit dazu hatte.
Dieses Mangocurry hatte ich vor Kurzem bei Simply Recipes gesehen und wollte es eigentlich schon seit Tagen ausprobieren, bin dann aber erst heute dazu gekommen. Ich muss zugeben, dass ich vorher nie Mango gegessen habe aber es hat mir sehr gut geschmeckt.
Das einzige was ich beim nächsten mal ändern würde, ist die Mango vorher getrennt zu kochen und zu pürieren, so dass die Zwiebel und Paprika ab Stück bleiben. Ich finde so ging der Geschmack etwas in der Mango unter.

Weiterlesen



Yakisoba-Pan by annoyedkitten
Juli 29, 2011, 13:15
Filed under: Asiatische Küche, Japanische Küche | Schlagwörter: , , , ,

Yakisoba-Pan ist in Japan ein beliebter Snack für zwischendurch, der in vielen Convenience Stores verkauft wird, und auch ein guter Weg um übrig gebliebenes Yakisoba zu verarbeiten. Für ein Yakisoba-Pan wird einfach ein Brötchen mit Yakisoba gefüllt, und mit japanischer Majonäse sowie Noriflocken abgerundet.
Es mag sich ungewöhnlich anhören, schmeckt aber sehr lecker, und ist es so einfach, dass man es kaum als Rezept bezeichnen kann.

Weiterlesen



Yakisoba-Bento by annoyedkitten
Juli 28, 2011, 15:39
Filed under: Asiatische Küche, Japanische Küche | Schlagwörter: , , , ,

Yakisoba sind japanische, gebratene Nudeln (Yaki bedeutet braten, Soba heißt Nudeln). Die Nudeln können vegetarisch, mit verschiedenen Arten Fleisch oder auch Meeresfrüchten zubereitet werden. Fasst immer darin sind Möhren, Zwiebeln und Kohl. Gewürzt wird das Gericht mit Sosu, einer Art angedickter, etwas süßerer Worcestershire Sauce.

Yakisoba sind sehr schnell und einfach herzustellen, und daher ideal für ein Bento geeignet. Da ich heute das Bento ziemlich ungeplant gemacht habe, gibt es dazu einen Nikuman, der von gestern übrig ist, sowie einige Heidelbeeren als Nachtisch. Die Blume besteht aus 2 Zuckerschoten, einer Scheibe Möhre und einem Stück Paprika und ist nur dazu da, das Bento optisch etwas aufzuwerten.

Hier sieht man übrigens auch, dass man für ein Bento nicht unbedingt eine Bento-Box braucht. Für dieses Bento habe ich eine normale Aufbewahrungsdose benutzt.

Weiterlesen