Mit Käse


Japanische Hamburger – Hanbaagu by annoyedkitten
November 14, 2011, 19:33
Filed under: Asiatische Küche, Japanische Küche | Schlagwörter: , ,

In Japan gibt es viele Gerichte, die aus dem Westen übernommen wurden und an die Landesküche angepasst sind. Omrice gehört dazu genau wie Hanbaagu, japanische Hamburger.
Dieses Gericht hat aber mehr mit unseren Frikadellen zu tun als mit amerikanischen Hamburgern. Das Fleisch wird mit Panko, Zwiebeln und Ei gemischt so dass es sehr locker wird. Die Hamburger werden dann meistens mit einer einfachen Sauce übergossen und mit gekochten Kartoffeln, Gemüse oder einfach Reis serviert.

Weiterlesen



Grünes Hühnercurry by annoyedkitten
November 12, 2011, 14:13
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , , , , , ,

Wie versprochen nun auch ein leckeres Curryrezept zu der Currypaste. Man kann hierbei wie immer die Gemüse ganz nach Geschmack anpassen.
Ich finde grüne Gemüse ergeben dabei einfach das schönste Gesamtbild, das Auge ist ja mit,  aber auch Möhre, Blumenkohl oder Aubergine schmeckt darin sehr gut. Möhren oder Blumenkohl sollten dann aber vor dem anderen Gemüse zugegeben werden, da beide etwas länger kochen.

Weiterlesen



Grüne Currypaste by annoyedkitten
November 10, 2011, 15:06
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , , ,

Ich habe in letzter Zeit wohl zu selten asiatisch gekocht. Jetzt ist auch meine grüne Currypaste leer, und zudem war sie seit 2 Jahren abgelaufen. Aber das ganze Capsaicin fast eh keine Bakterie an.

Also mache ich heute grüne Currypaste selber, angelehnt an Titlis Rezept. Das ist sogar noch einfacher als rote Currypaste herzustellen und ich denke die Zutaten werden auch leichter im Supermarkt zu finden sein. Das Rezept für grünes Hühnercurry folgt dann auch die Tage.

Weiterlesen



Gemüsecurry by annoyedkitten
Oktober 6, 2011, 13:16
Filed under: Asiatische Küche, Indische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , ,

Dies ist ein schnelles, unkompliziertes Gemüsecurry. Ich habe hierfür hauptsächlich Blumenkohl und Möhren verwendet, aber man kann natürlich die Gemüsesorten nach Wunsch zusammenstellen. Dann die harten Gemüse vorkochen und die weichen Sorten mit den Tomaten hinzufügen.

Man kann es als Hauptgericht mit Reis oder Brot servieren, es eignet sich aber auch gut als Beilage zu einem Fleischgericht.

Weiterlesen



Mangocurry by annoyedkitten
August 15, 2011, 13:14
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , ,

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Tagen kaum Lust hatte zu kochen. Zudem war ich auch häufig mit Freunden essen, so dass ich auch wenig Notwendigkeit dazu hatte.
Dieses Mangocurry hatte ich vor Kurzem bei Simply Recipes gesehen und wollte es eigentlich schon seit Tagen ausprobieren, bin dann aber erst heute dazu gekommen. Ich muss zugeben, dass ich vorher nie Mango gegessen habe aber es hat mir sehr gut geschmeckt.
Das einzige was ich beim nächsten mal ändern würde, ist die Mango vorher getrennt zu kochen und zu pürieren, so dass die Zwiebel und Paprika ab Stück bleiben. Ich finde so ging der Geschmack etwas in der Mango unter.

Weiterlesen



Satay mit Erdnusssauce by annoyedkitten
August 9, 2011, 11:26
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , , ,

Satay sind gegrillte Fleischspieße die in ganz Südostasien bekannt sind. Sie können aus Schwein, Huhn, Pute, Lamm oder Rind bestehen und werden mit scharfer Sauce gegessen.

Ich mag am liebsten dieser Version aus Schweinefleisch mit einer scharfen Erdnusssauce. Aber auch süß-scharfe Chilisauce passt gut dazu.

Weiterlesen



Rotes Rindfleischcurry by annoyedkitten
August 4, 2011, 11:51
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , , , ,

Da Currypaste ohne ein passendes Curryrezept wenig bringt, hier mein Lieblingsrezept für Rindfleischcurry. Ich mache es schon seit Jahren auf diese Weise.
Es ist ziemlich würzig, also sollte man aufpassen, wenn man eigentlich lieber mild mag. In dem Fall würde ich auf jeden Fall raten, gekaufte Currypaste zu benutzen. Die selbst gemachte Paste ist sehr viel schärfer. Und wenn man das aber gerade mag, kann man von gekaufter Currypaste auch schon mal 1-2 Esslöffel nehmen.

Weiterlesen



Rote Currypaste by annoyedkitten
August 3, 2011, 16:04
Filed under: Asiatische Küche | Schlagwörter: , , , ,

Ich hatte mir für heute ein rotes Rindercurry vorgenommen, aber dann viel mir auf das meine rote Currypaste leer ist, und man hier in der Nähe keine bekommt. Da ich keine Lust hatte, in den nächsten Asialaden zu fahren, habe ich sie selber hergestellt.
Dazu sollte man sagen, dass es eigentlich immer einfacher ist, diese zu kaufen, da man einige ziemlich spezielle Zutaten braucht, und wenn man diese finden kann, findet man auch immer Currypaste. Aber da ich zufälligerweise fast alle Zutaten bereits zu Hause hatte, wollte ich es einfach mal austesten.

Weiterlesen



Yakisoba-Pan by annoyedkitten
Juli 29, 2011, 13:15
Filed under: Asiatische Küche, Japanische Küche | Schlagwörter: , , , ,

Yakisoba-Pan ist in Japan ein beliebter Snack für zwischendurch, der in vielen Convenience Stores verkauft wird, und auch ein guter Weg um übrig gebliebenes Yakisoba zu verarbeiten. Für ein Yakisoba-Pan wird einfach ein Brötchen mit Yakisoba gefüllt, und mit japanischer Majonäse sowie Noriflocken abgerundet.
Es mag sich ungewöhnlich anhören, schmeckt aber sehr lecker, und ist es so einfach, dass man es kaum als Rezept bezeichnen kann.

Weiterlesen



Yakisoba-Bento by annoyedkitten
Juli 28, 2011, 15:39
Filed under: Asiatische Küche, Japanische Küche | Schlagwörter: , , , ,

Yakisoba sind japanische, gebratene Nudeln (Yaki bedeutet braten, Soba heißt Nudeln). Die Nudeln können vegetarisch, mit verschiedenen Arten Fleisch oder auch Meeresfrüchten zubereitet werden. Fasst immer darin sind Möhren, Zwiebeln und Kohl. Gewürzt wird das Gericht mit Sosu, einer Art angedickter, etwas süßerer Worcestershire Sauce.

Yakisoba sind sehr schnell und einfach herzustellen, und daher ideal für ein Bento geeignet. Da ich heute das Bento ziemlich ungeplant gemacht habe, gibt es dazu einen Nikuman, der von gestern übrig ist, sowie einige Heidelbeeren als Nachtisch. Die Blume besteht aus 2 Zuckerschoten, einer Scheibe Möhre und einem Stück Paprika und ist nur dazu da, das Bento optisch etwas aufzuwerten.

Hier sieht man übrigens auch, dass man für ein Bento nicht unbedingt eine Bento-Box braucht. Für dieses Bento habe ich eine normale Aufbewahrungsdose benutzt.

Weiterlesen