Mit Käse


Rotes Rindfleischcurry by annoyedkitten
August 4, 2011, 11:51
Filed under: Asiatische Küche, Low-Carb | Schlagwörter: , , , , , ,

Da Currypaste ohne ein passendes Curryrezept wenig bringt, hier mein Lieblingsrezept für Rindfleischcurry. Ich mache es schon seit Jahren auf diese Weise.
Es ist ziemlich würzig, also sollte man aufpassen, wenn man eigentlich lieber mild mag. In dem Fall würde ich auf jeden Fall raten, gekaufte Currypaste zu benutzen. Die selbst gemachte Paste ist sehr viel schärfer. Und wenn man das aber gerade mag, kann man von gekaufter Currypaste auch schon mal 1-2 Esslöffel nehmen.

Rotes Rindfleischcurry (2 Portionen)
Zubereitungszeit 20 Minuten

  • 150g Rindfleisch (ich benutze Braten)
  • 1 Möhre
  • 3 Rosen Blumenkohl
  • 1 Paprika
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Tl rote Currypaste  (mehr wenn gekauft)
  • 2 Tl Öl
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 El Fischsauce
  • 1 El brauner Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 El Basilikum

Das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden. Das geht am besten, wenn das Fleisch noch halb gefroren ist.  Die Möhre schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen, die Paprika entkernen und würfeln.  Die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden.

In einer Pfanne auf mittelhoher Stufe das Öl erhitzen. Die Currypaste hinzugeben und etwa 2 Minuten abraten. Danach das Fleisch dazu geben und von beiden Seiten bräunen lassen.

Blumenkohl und Möhren in die Pfanne geben und kurz mit der Paste vermengen. Dann mit Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen. Die Hitze herunter stellen und für 10 Minuten köcheln lassen.

Nun mit Fischsauce, Zucker und Salz abschmecken. Paprika hinzugeben und 3 Minuten weiter köcheln. Dann Basilikum und Frühlingszwiebeln hinzugeben und 1 Minuten mit kochen. Das Curry ist nun fertig. Gegebenenfalls noch einige Minuten auf hoher Stufe einkochen lassen, wenn die Sauce zu dünn ist.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: