Mit Käse


Omrice by annoyedkitten
Mai 30, 2011, 14:16
Filed under: Asiatische Küche, Japanische Küche | Schlagwörter: , , ,

Omrice ist Hühnerreis eingeschlagen in einem Omelett (Om[let]Rice).  In Japan ist es ein typisches Kindergericht wie hierzulande Fischstäbchen und Spagetti Bolognese, aber man muss kein Kind sein um es zu genießen.

Es ist auf jeden Fall gut für den Einstieg in die japanische Küche geeignet, weil es keine ungewöhnlichen Zutaten oder Geschmacksrichtungen enthält. Außerdem ist es klasse für die Resteverwertung, da man alle Arten Gemüse und übrig gebliebenen Reis oder Huhn benutzen kann.

Omrice (2 Portionen)

  • 1/2 Hühnerbrust
  • 250g gekochten Reis (ca. 100g roh)
  • 1 kleine Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 kleine Möhre
  • 1 El Öl
  • 3 El Ketchup + mehr zum Verziehren
  • 1 El Tomatenmark
  • 4 Eier
  • Salz + Pfeffer

Die Hühnerbrust in mundgerechte Würfel schneiden. Paprika und Zwiebel würfeln, die Möhre in dünne Stifte schneiden.

1/2 El Öl in einer Pfanne bei mittelhoher Hitze erwärmen. Die Zwiebeln und Hühnchen hinzugeben und anbraten bis das Fleisch braun wird. Die Möhren hinzugeben und mitbraten bis sie braun und weicher werden. Die Paprika hinzugeben und kochen bis sie gar ist. Die Hitze herunter schalten und den Reis in die Pfanne geben. Ketchup und Tomatenmark untermischen, nach Geschmack salzen und pfeffern. Die Füllung beiseite stellen.

 In einer weiteren Pfanne des übrige Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Je 2 Eier mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen. In die Pfanne geben und braten bis das Omelette fest wird. Wenden und auf der anderen Seite bräunen lassen.

Das Omelette auf einen Teller geben. Eine Hälfte der Füllung darauf verteilen, das Omelette zuklappen. Mit etwas Ketchup dekorieren. Omrice wird üblicherweise mit einem Löffel gegessen.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: